Internationale Erfurter Sommertanztage 2017

 

HP17 01 Titel
HP17 02 Fotoleiste

 

 

Anmeldeformular als PDF

Flyer der Sommertanztage 2017 zum Download

 

Der Workshop

Nun ist es da, unser erstklassiges Workshopprogramm mit insgesamt 9 wunderbaren Tanzlehrern und Choreographen. Allesamt sind sie Garanten für Hammerchoreographien und eine tolle Trainings-atmosphäre. Wählen könnt ihr aus einem einmaligen Angebot von täglich 25 Kursen in 5 Tanzsälen. Bei uns finden alle “Wiederholungs-täter”, Tanzpädagogen und -studierende, Amateure und fortgeschrittene Teilnehmer ideale Weiterbildungsmöglichkeiten, Zeit zum Tanzen und Auspowern, Lachen und Leiden aber auch Zeit zum Reden und zum Knüpfen neuer Kontakte. Unser TanzHaus befindet sich in bester Citylage direkt am Erfurter Stadtring und ist nur 1 km vom Hauptbahnhof entfernt. Freut euch auf 4 Tanzsäle mit Sportparkettboden, Lounge, Lümmelecke, Duschen und Lüftungs-anlage (super Luftumwälzung, aber keine Kühlung! Das bedeutet, wenn´s draußen warm ist, ist es auch drinnen warm. Es riecht aber nicht nach Arbeit.). Mit der Straßenbahn (Haltestelle Kaffetrichter in 100 m Entfernung) kommt ihr überall hin.
Unser erster Workshoptag ist Sonntag, der 30.07.2017. Nach 6 Tagen Unterricht bietet Tag 7 die finale Show in der Alten Oper Erfurt.
LET´S  DANCE  TOGETHER !!!

HP17 04 FotoTextHP17 05 FotoText
   

Die Abschlussgala

Für die finale Show geht es in die Alte Oper Erfurt. Die Alte Oper ist Kultstätte, mit großer Bühne und Platz für viele, viele Zuschauer. Am Samstagabend, den 05.08.2017 wird die Gala den prunkvollen Abschluss der Sommertanztage bilden. Gezeigt werden Ergebnisse der Workshops, solistische Darbietungen der Dozenten sowie Ausschnitte aus dem Repertoire des TanzHauses.

Bühnen- und Generalprobe ist für die TanzHaus-Kinder ab 11:00 Uhr und für alle anderen Mitwirkenden und Workshopteilnehmer um 13:00 Uhr.

Mehr als 800 Zuschauer waren letztes Jahr in der alten Oper zu Gast, um das Feuerwerk an Choreografien und Darbietungen zu erleben. Lyrische Klänge wechseln sich ab mit Musical-melodien. Klassik trifft Hip Hop. Pop und Rock konkurrieren mit lateinamerikanischen und  jamaikanischen Rhythmen. Der Applaus ist für den Amateur genauso groß wie für die Profis.

HP17 06 GalaHP17 18

 

  
Das Dozententeam

HP17 06 Rob  

Robert “Rob” Rich (USA) - Hip Hop

2006 beendete Rob sein Studium an der Hampton University mit Auszeichnung. Er lebt und arbeitet in Los Angeles und ist als Gründer und Creative Director der weltweit vernetzten Richfam Anlaufstelle für Tänzer aus aller Welt. Rob unterrichtet vorrangig am Debbie Reynolds Dance Studio und der American Music and Dramatic Academy, reist seit 2010 erfolgreich durch die ganze Welt, gibt Classes auf den größten Dance Camps und choreografiert atemberaubende Shows für seine Richfam Tänzer. Als Tänzer und Choregraf hat er eine sagenhafte Referenzenliste. Diese reicht von Step UP 3D, Americas Best Dance Crew, Dancing With the Stars und So You Think You Can Dance bis hin zu Lady Gaga, Ellen Degeneres, Jill Scott. Nun ist Rob erstmals für eine ganze Woche für euch bei uns im TanzHaus.

Für Rob ist Hip Hop in erster Linie Tanz und daher verzichtet er auf Stilbezeichnungen für seine Kursbeschreibung. Bei unseren STT wird er eine Masterclass und 2 Klassen im Intermediate Bereich unterrichten. Die Mittelstufenkurse sind natürlich unterschiedlich und spiegeln seine Vielfalt wider. Ob im Rough-Style oder Lyrisch/ Commercial, seine Klassen sind einzigartig. Hier könnt ihr nichts verkehrt machen, wenn ihr alle beide bucht.

https://www.youtube.com/watch?v=XL3ejNwya0s

https://www.youtube.com/watch?v=gg5hVEj4Z98

https://www.youtube.com/watch?v=zBf9prOBgqc

     
HP17 06 YoungMi  

Young Mi Lee (Korea) - Musical/ Jazz/ Jazz ohne Stress

Young Mi wurde 16 Jahre in Seoul in Klassischem Tanz und Jazztanz unterrichtet und vervollkommnete ihre Ausbildung in New York, Essen und Japan. Neben Auftritten in Fernsehproduktionen und Shows in Seoul wurde sie 1990 in Japan für "Chorus Line" und 1995 für "Cats" in Deutschland engagiert. Seit 1992 unterrichtet Young Mi Jazz, Ballett und Musical, seit 2000 Tanz und Tanzpädagogik an der Paluccaschule in Dresden, wo sie auch für das Schauspielhaus sowie die Semper Oper choreographierte. Zuletzt war sie als Dozentin in den Universitäten von Madrid, Stockholm und Budapest tätig und kümmert sich aktiv um den Kulturaustausch (Fachrichtung: Tanz) zwischen Korea und Deutschland. Young Mi ist eine Seele von Mensch und seit vielen Jahren Stammdozentin unserer STT.

     
HP17 06 Thierry  

Thierry Verger (Frankreich) - Partnering/ Contemporary

Thierry Verger ist in Noumea/ Neu-Kaledonien, geboren. Er kam 1981 nach Frankreich um ein multidisziplinäres Ausbildungssystem zu verbreiten. Er entwickelte eine Tanztechnik, die als „Modal Underground“ bekannt wurde. Sie ist eine Kombination aus dramatischen Flair, klassischem Ballett, Jazz, Modern Dance, zeitgenössischen Tanz und anderen kosmopolitischen Einflüssen. Der in Paris lebende Thierry ist ein richtungsweisender Choreograph. Er ist bekannt als einer der engagiertesten und einzigartig kreativsten zeitgenössischen Choreografen der Welt.In regelmäßigen Abständen unterrichtet er in den besten Pariser Tanzschulen wie Studio Harmonic, Le Centre des Art Vivants und Le Centre International de la Danse Jazz. Thierry ist viel unterwegs und unterrichtet Workshops in vielen Ländern (Israel, Japan, Italien, Ungarn, Polen). Sein Wunsch ist es, Tänzern auf der ganzen Welt das Wesen des Tanzes unter Beibehaltung ihrer eigenen Persönlichkeit und Identität zu vermitteln. Er möchte ihnen einen Weg geben, sich als Künstler auszudrücken, mit Stilistiken zu experimentieren, ohne sich begrenzen zu lassen. Wir sind stolz, dass wir diesen charismatischen Künstler und Pädagogen für die STT begeistern konnten.

Der Künstler:
https://www.youtube.com/watch?v=7QT_S0hQobc

https://www.youtube.com/watch?v=BT4CkmwM0kY

Modal Underground:
http://www.youtube.com/watch?v=BPxGcWj5ivc
https://www.youtube.com/watch?v=XU73wfejd-I
https://www.youtube.com/watch?v=GXsbJKqmq1M

Master classes (pas de deux / partnering):
https://www.youtube.com/watch?v=fTiLtpcukkE
https://www.youtube.com/watch?v=6srD85nxGzs
http://www.youtube.com/watch?v=wtrQ2mnOsaA
https://www.youtube.com/watch?v=k-qAvbHhh28
https://www.youtube.com/watch?v=KFw7EYR9Zsg

     
HP17 06 Katja  

Katja Morozova (Ukraine) - Dancehall/ Latin Fusion/ Hip Hop Lady-Style

Die gebürtige Ukrainerin ist eine leidenschaftliche Tänzerin und Choreographin. Schon mit 7 Jahren schwang sie das Bein im Ballett Unterricht und tanzte auf vielen Latein-Amerikanschen und Standard Turnieren. Ihre Aus- und Weiterbildung erfolgte in unterschiedlichen Tanzrichtungen HipHop/ Jazzfunk/ Dancehall/ Jazz/ Vogue /Freestyle in Deutschland, England und USA. Nun lebt sie seit 5 Jahren in Köln und arbeitet national und international als Tänzerin und Choreographin für Fashion Shows, Musicals, Videoclips und TV Shows wie DSDS, The Voice, DanceDanceDance, Bundesvision Songcontest, Schlag den Star und Got to dance. Sie tanzte Background für unter anderen Fleur East, Revolverheld und arbeitete mit Auftraggebern wie Snipes, AIDA, 1Life, VIVA, Canon, Telekom uvm. zusammen.

Für ihre Latin Fusion Klasse ist kein Partner erforderlich !

https://www.youtube.com/watch?v=LHmtBQ86lVw

https://www.youtube.com/watch?v=I3CkmGjqEHY

https://www.youtube.com/watch?v=-tmP-y6AzS0

https://www.youtube.com/watch?v=nSOa6WWOZGo

https://www.youtube.com/watch?v=lphguwvVYDE

https://www.youtube.com/watch?v=Craclc_sGpc

     
HP17 06 Lorenzo  

Lorenzo Pignataro (Deutschland) - Commercial Pop/ Heels Class/ Hip Hop

Der Weltenbummler mit italienisch-polnischer Abstammung hat das Tanzen in renommierten Tanzschulen und Camps in Deutschland, Europa und den USA gelernt und erweitert sein Können ständig. Genauso vielfältig wie er selbst ist auch seine Arbeit. Als Tänzer sieht man ihn in Musikvideos, im Fernsehen und auf diversen Bühnen: (Berlin Fashion Week, Bundesvision Song Contest, World Of Dance LA, Carnival Choreographers Ball LA, USA Werbespot für ACER, Circus HalliGalli, Musical @TfN - „Victor/Victoria, „Puppenstars“/ Popster RTL, dieses Jahr arbeitete er mit „LaValle Smith Jr., dem Choreografen & Tänzer von Micheal Jackson im Rahmen einer MJ Tribute Show zusammen und aktuell ist er auf Tour mit der Band „Chefboss“, auf Festivals, wie z. B. „Rock am Ring“, „Hurricane Festival oder „Sonne Mond Sterne",). Als Choreograf/Coach (Lufthansa, Coach für Supermodel Lea Moratille/Nivea Werbung, Andrea Renzullo, Hundreds, Zirkus Charles Knie, Buster Groove/IVM GmbH, Dt. Messe AG, Dt. Staatsoper Hamburg, "The Disco Boys") und als  Workshopdozent (Blanks Studios Los Angeles, Next Level Dance Convention Belgien & Flying Steps Academy, ON Stage Training Center, Riddim Dance School, "Deutsche POP" als Dozent für die Urban Dancer Ausbildung, #Excited, Nemesis Ludwigsburg, Maniac Dance Camp, Oldenburg, Stadt München & Musikschule Hannover).

https://www.facebook.com/pg/LorenzoPignataroOfficial/videos/?ref=page_internal

https://www.facebook.com/LorenzoPignataroOfficial/videos/1224206004329149/?autoplay_reason=gatekeeper&video_container_type=0&

     
HP17 06 Lena  

Lena Lafrenz (Deutschland) - Musical/ Jazz/ Lyrical Jazz

Lena begann in frühen Jahren mit Ballettunterricht und tanzte schon in ihrer Kindheit die verschiedensten Tanzstiele von Tap Dance, Rock’n’Roll bis Standart-Latein. In ihrer Jugend entdeckte Sie dann ihre große Leidenschaft zum Jazz Dance und schloss 2005 ihre Ausbildung zur professionellen Bühnentänzerin an der Freiburger Akademie für Tanz ab. Anschließend unterrichtete sie bei Dance Emotion und an der Freiburger Akademie für Tanz Jazz, Modern Jazz und Musical Jazz, leitete 2 Companien und tanzte nebenher selbst auch zahlreiche Shows. Sie arbeitete unter anderem für DJ Bobo, Gina Lisa Lohfink, Revolverheld, sie war zu sehen als Tänzerin bei „Verstehen Sie Spaß“, „Bundesvision Song Contest“, „The Dome“ und außerdem als Tänzerin und Choreographie-Assistentin in der RTL Serie “Alles was zählt”. Im Jahr 2015 war Lena am Staatstheater Saarbrücken mit dem Musical „Paradise of Pain“ zu Gast und im Jahr 2016 war sie im Staatstheater Darmstadt in der Produktion des Musicals „Cabaret“ als Dance Captain und KitKat Girl zu sehen. Aktuell ist Lena als Dance Captain und im Ensemble von „Evita“ auf der Bühne des Staatstheaters Darmstadt, unterrichtet fest an der Musical Stage School Frankfurt und reist nebenher erfolgreich durch Deutschland für ihre Workshops die sich großer Beliebtheit erfreuen.

https://vimeo.com/user8493034

     
HP17 06 Denny  

Denny Hartmann (Deutschland) - Contemporary/ Street Jazz

Denny absolvierte seine Ausbildung an der New York City Dance School (Professional Dance Academy) in Stuttgart und am Studio Harmonic in Paris. Seit 2009 ist er als freischaffender Tänzer, Choreograf und Tanzpädagoge national und international tätig. Er arbeitet kontinuierlich in der kommerziellen sowie in der zeitgenössischen Tanzszene. Mit dem Stück »and.I«, was er zusammen mit Antje Jetzky kreierte, wurde er aus 260 internationalen Bewerbungen ausgewählt und zum 15. internationalen Solotanzfestival in Stuttgart eingeladen. Als Tänzer folgten Engagements in der Lokstoff! Produktion »Prometheus Reloaded 6.0« und am Staatstheater Stuttgart »Die Taktik« von Jennifer Walshe. Neben seiner tänzerischen Laufbahn ist Denny auch ein ambitionierter Choreograf. Unter dem Namen h[art]mann prod. kreiert er zahlreiche Kurzstücke, Stücke und Performances, die sich im Bereich des zeitgenössischem Tanzes und der Performance-Kunst bewegen. Es folgten Aufträge für verschiedene Festivals, Theater und Tanzschulen. Er choreografierte die Lokstoff! Produktion »Revolutionskinder«, die im März 2013 in der neuen Stadtbibliothek in Stuttgart uraufgeführt wurde. Das Stück »Zero« wurde im Rahmen des Meet HipHop Festivals in Ludwigsburg aufgeführt. Ganz aktuell choreografierte Denny für das Ludwigsburger Museum MIK das Stück »Out of Context«.

https://www.youtube.com/watch?v=9eakPOZ1JkA

https://www.youtube.com/user/augenblicksposer

https://www.youtube.com/watch?v=Hwgfd3-7Hrw

     
HP17 06 Isa  

Isabella Blum (Deutschland) - Jazz/ Lyrical Jazz

Isabella absolvierte ihre Ausbildung bei Iwanson Inter-national in München. Sie tanzte in großen Musicals wie „FMA-FalcoMeetsAmadeus“,  „Tabaluga“‚ “Blues Brothers”, „Evita“, “Victor/Victoria” und „Chicago“, sowie in einer Reihe zeitgenössischer Produktionen wie „Aida“, Bregenzer Festspiele. Als Choreographin ist sie für Theater- und Filmarbeiten wie „Love-The Beatles“, „Hardway-The Action Musical“ und „Replace“ Thriller tätig, aber auch regelmäßig für das Festival Junger Tanz. Isabella ist Lehrbeauftragte für Jazztanz bei Iwanson International und bietet regelmäßig offenes Profitraining an. Ihr Unterrichtsstil wurde in den Medien als „A Class of its Own“ bezeichnet: Energie und Technik sind atemberaubend und ihr Witz macht aus härtestem Training Entertainment.

https://vimeo.com/206541097

https://youtu.be/4hS1J4qr-zo 

https://vimeo.com/179305390

https://vimeo.com/173726612

https://youtu.be/5493rOzIqGo

     
HP17 06 Alexander  

Alexander Teutscher (Österreich) - Ballett

Alexander absolvierte seine Ausbildung am Ballett-centrum John Neumeier in Hamburg und an der staat-lichen Ballettschule in Berlin. Mehrere Praktika beim Ballet West (Salt Lake City), Aalto Ballet Theatre Essen und Performances Conservatoire de Paris folgten. Engagements führten Alexander zu Vladimir Malakhov an das Staatsballett Berlin, an das Stuttgarter Ballett unter Reid Anderson, zum Royal Swedish Ballet nach Stockholm sowie zu Edouard Locks bei Lalala Human Steps, Montreal. 7 Jahre war er Solist beim Leipziger Ballett. 2010 schloss er parallel seine Ausbildung als Tanzpädagoge ab. Tourneen führten ihn durch Europa, Asien und Amerika. Seit 2015 arbeitet Alexander freiberuflich und nimmt neben den Workshops regelmäßig Gastengagements im In- und Ausland wahr.
     

 

 

 Uhrzeit  Stundenplan    30.07. - 04.08. (täglich, parallel in 5 Tanzsälen)
9:50 - 11:20 Uhr  Hip Hop A
Lorenzo

Contemporary M
Denny

Jazz F
Lena
Jazz ohne Stress M+
Young Mi
 
11:40 -  13:10 Uhr Hip Hop M
Rob
Contemporary F
Thierry

Street Jazz M+
Denny

Commerzial Pop A-M
Lorenzo

Ballett A
Alexander
13:30 - 15:00 Uhr Dancehall M
Katja
  Jazz A
Young Mi
Heels Class M+
Lorenzo
Ballett F
Alexander
15:20 - 16:50 Uhr Hip Hop F
Rob
Contemporary A
Denny
Lyrical Jazz M2-F
Isabella
Latin Fusion M
Katja
 
17:10 - 18:40 Uhr

Hip Hop M
Rob

Modern Partnering M+
Thierry & Kama
Lyrical Jazz A-M
Lena
Musical M-F
Young Mi
 
19:00 - 20:30 Uhr Hip Hop Lady Style M
Katja
  Jazz M
Isabella
Musical A-M
Lena
Ballett F
Alexander

 

Legende:     A:   Laien und Amateure mit guten tänzerischen Grundkenntnissen
  M1: Laien und Amateure mit sehr guten Kenntnissen, die kontinuierlich trainieren
  M+: Teilnehmer ab Mittelstufenniveau
  M2: sehr gute Mittelstufe (mehrjährige Tanzerfahrung)
  F: fortgeschrittene Amateure, Tänzer, Choreographen, Pädagogen, Tanzstudierende

 

Preise

1 Kurs (90 min täglich)

bei Anmeldung bisnormalermäßigt
04.06.2017 85,00 € 75,00 € 
15.07.2017 90,00 € 80,00 € 
16.07.2017 99,00 € 88,00 € 

 

Rabatte bis zu 25%!!!

10% Rabatt auf den 2. Kurs, 15% auf den 3., 20% auf den 4. und 25% auf jeden weiteren Kurs.

 

Zuschläge

15,00 € pro Woche auf alle Kurse von Rob Rich (nach Abzug aller Rabatte). 
Tageskarte +6,00 €

Die Gebühren rechnen wir für euch aus und senden sie mit der Anmeldebestätigung.

 

Tageskarten

Tageskarten nur bei freien Kapazitäten zu je 19,00 € pro Unterrichtseinheit.

Hospitationsgebühren: 1 UE 17,00€/ 5-er Karte nach Wahl 70,00 € / 10-er Karte nach Wahl 120,00 €

Ermäßigte Preise gelten für Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose gegen Vorlage der entsprechenden Bescheinigung.

Ein Hinweis für alle, die zum 1. Mal an den Sommertanztagen teilnehmen: Wenn ihr einen Kurs bucht, z.B. Hip Hop A, dann findet dieser an 6 aufeinander folgenden Tagen jeweils von 9:50 bis 11:20 Uhr statt. Die Kursgebühr bezieht sich dann auf diesen einen Kurs. Bei Buchung mehrerer Kurse gelten die angegebenen Rabattstaffelungen. Die Teilnahme an der Gala ist freiwillig. Vertraut uns aber wenn wir sagen, dass ihr es bereuen würdet , nicht dabei gewesen zu sein.

 

Allgemeine Infos
  • Die Teilnehmerzahl ist je nach Raumgröße auf 12-50 Tänzer begrenzt. Frühzeitige Anmeldung garantiert euch die Wunschkurse und attraktive Preise.

  • Für die Teilnahme ist ein personengebundener Teilnehmerausweis erforderlich. Die Ausgabe erfolgt am ersten Kurstag in der Lounge des TanzHauses. Die Ordnungskräfte sind angewiesen, diesen bei jedem Einlass in die Tanzräume zu kontrollieren. Bitte habt dafür Verständnis.

  • Wir empfehlen einen rechtzeitigen “Check-In” am 30.07.2017 in der Lounge des TanzHauses. Dort erhaltet ihr alle wichtigen Unterlagen und die aktuelle Raumbelegung für die Workshopkurse.

  • Das TanzHaus findet ihr in der Dachetage des wunderschönen Altbaus in der Schillerstraße 27 (am “Kaffeetrichter”), unweit des Hauptbahnhofes und direkt am Stadtring. Die Turnhallen der Friedrich-Schiller-Schule, Schillerstraße 33, und der Grundschule, Goethestraße 72, befinden sich unmittelbar nebenan. Kostenloses Parken ist in begrenztem Umfang im gesamten Umfeld möglich.

  • Die Abschlussgala wird mitgeschnitten. Diese Aufnahmen könnt ihr als DVD bestellen. Das Filmen während der Kurse und der Gala ist grundsätzlich nicht gestattet.

  • Bitte verzichtet auf das Mitbringen von Glasflaschen in die Trainingsräume. Auf die Garderobe ist selbst zu achten. Im TanzHaus stehen Spinde mit 2 Euro Pfandschlössern zur Verfügung.

  • Duschen gibt es im TanzHaus und in beiden Turnhallen.

  

 


Welcomeabend

HP17_06_Welcome.jpg  
Unser Welcomeabend wird organisiert für die Tanzlehrer und Teilnehmer der Projektwoche und findet erst am Abend des zweiten Kurstages statt, damit die Woche nicht so stressig beginnt. Dieses Jahr zieht es uns wieder einmal in den Kressepark Erfurt, Motzstraße 8. Erlebt mit uns am Montag, den 31.07., ab 20:00 Uhr in der “Villa Haage” wunderbare und edle Lounge-atmosphäre zum Wohlfühlen (incl. Begrüßungsgetränk und kleinem Programm).
 

 

 

 
Teilna
hmeregeln

   
  1. Die Anmeldung wird nach Eingang der ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldekarte wirksam und ist verbindlich. Dabei ist die Anmeldekarte des Flyers bzw. unser Online-  Formular zu verwenden (pro Teilnehmer eine Karte). Anmeldungen zur Hospitation sind durch ein "H" zu kennzeichnen, Tageskarten durch ein “TDatum“, z.B. T30 für Sonntag, den 30.07., oder T1-3 für Di. bis Do. (01.-03.08.).
  2. Eine Bestätigung der Anmeldung wird nur per Email versendet. Falls das TanzHaus aus Kapazitäts-gründen für einen der gebuchten Kurse eine Absage erteilen muss, gelten für die anderen gebuchten Kurse weiterhin die Teilnahmeregeln.
    Die Kursgebühren sind bis spätestens 20.07.2017 auf das Konto des TanzHauses mit der Bankverbindung: Commerzbank Erfurt, IBAN: DE78 8204 0000 0108 0050 00,
    BIC:COBADEFFXXX, Kontoinhaber: Bernhard Prodoehl zu überweisen oder am ersten Kurstag zu entrichten.
  3. Wiederabmeldungseingänge bis 02.07.2017 bedingen eine Zahlungsverpflichtung von 25%, bis  16.07.2017 50% der Gebühren der gebuchten Kurse. Bei Abmeldungen, die uns ab dem 17.07.2017 erreichen bzw. Nichtteilnahme oder nur stundenweiser Teilnahme, werden die Kursgebühren in voller Höhe fällig. Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist das Datum des Poststempels.
  4. Die Gebühren können nicht erstattet oder erlassen werden und sind auch bei Nichtteilnahme oder nur stundenweiser Teilnahme fällig. Lediglich bei Unfällen oder akuten Erkrankungen kann nach Vorlage eines ärztlichen Attestes eine Gutschrift der Kursgebühren für einen späteren Workshop erteilt werden.
  5. Versicherungen jeglicher Art sind in den Kursgebühren nicht enthalten.
HP17 16 Teilnahme 01 HP17 17 Teilnahme 01

 

 


Anfahrt

Übernachtung  
Von allen Seiten einfach ins südliche Erfurter Zentrum. Das TanzHaus Erfurt ist direkt über den äußeren Stadtring (B 7) zu erreichen und liegt kurz hinter der Kreuzung Arnstädter Straße/Schillerstraße, dem so genannten “Kaffetrichter”. Bis zum Erfurter Hauptbahnhof sind es zu Fuß gerade mal 10 min, mit der Straßenbahn Linie 1 oder 6 ist es nur 1 Station. Genauere Info´s bekommt ihr über den Button “Kontakt” auf www.tanzhaus-erfurt.de, oder einfach den Navi programmieren!
Parkplätze gibt es auf beiden Seiten der Schillerstraße (außer direkt vor dem Haus) und einige wenige TanzHaus Parkplätze auf dem Hausparkplatz um die Ecke in der Heinrich-Mann-Straße.
  • re4hostel (Gasthaus, Hotel, Pension, Jugendherberge) Puschkinstrasse 21, 99084 Erfurt 0361 6000110, re4hostel.com, Preise ab 16,-€, Entfernung: 350 m
  • Opera-Hostel, Walkmühlstraße 13, 99084 Erfurt, 0361 60131360, opera-hostel.de,
    Preise ab 15,-€ pro Person, Entfernung: 1,1 km (11 min zu Fuß)
  • Jugendherberge I, Hochheimer Str. 12, 99094 EF, 0361 5626705, ab 28,-€, Entfernung: 1,2 km
  • Jugendherberge II, Klingenstr. 4, 99094 EF, 0361 7893197, ab 32,-€, Entfernung: 1,1 km
  • Für alle, die eine Übernachtung im Hotel bevorzugen, ist natürlich das Intercity direkt am Bahnhof sehr nah (Preise ab 41,-€ im Doppelzimmer) und NEU das B&B, Juri-Gagarin-Ring 106, 99084 Erfurt (100m vom Bahnhof entfernt), Übernachtung ab 29,-€ im 3-Bett-Zimmer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A