Breakdance - auch als B-Boying/B-Girling bekannt!

Es ist eine ursprünglich auf der Straße getanzte Tanzform, die als Teil der HipHop-Bewegung unter afro- und puertoamerikanischen Jugendlichen in Manhattan und der südlichen Bronx im New York der frühen 1970 Jahre entstanden ist. Getanzt wird zu Pop, Funk oder HipHop. Für viele Jugendliche bot B-Boying eine Alternative zur Gewalt der städtischen Straßen-Gangs. Heute fordert Breakdance eine hohe Disziplin von den Tänzern, da auch athletische Fähigkeiten trainiert werden. Die Breakdance-Kultur begreift sich als frei von Grenzen der Rasse, des Geschlechts oder des Alters und ist heute eine weltweit verbreitete und anerkannte Tanzform.
In modernen Musicalproduktionen ist Hip Hop, Dancehall, House oder Breakdance ein wichtiger Bestandteil. Der Unterricht ist so strukuriert und qualifiziert, dass Schüler hier für eine spätere berufliche Laufbahn wichtige Grundkenntnisse erwerben.


Stufe Tag Uhrzeit Trainer  
Anfänger Dienstag 15.30 Uhr - 16.25 Uhr Tim  
Mittelstufe bis Fortgeschrittene Dienstag 16.30 Uhr - 17.25 Uhr Tim  

 


Weitere Infos zur Anmeldung